Abredeversicherung


Jeder gemäss UVG für Nichtberufsunfälle obligatorisch versicherte Arbeitnehmer kann eine Abredeversicherung abschliessen. Das sind alle Arbeitnehmer, deren wöchentliche Arbeitszeit beim gleichen Arbeitnehmer mindestens 8 Stunden beträgt.

Was ist eine Abredeversicherung?

Mit der Abredeversicherung kann die Versicherung der Nichtberufsunfälle über deren Ende bis zu 6 Monate verlängert werden. Auch bei Ferienreisen ins Ausland.

Wann endet die Versicherung der Nichtberufsunfälle?

Falls Sie Ihre Arbeitsstelle aufgeben oder unbezahlten Urlaub beziehen, sind Sie noch 31 Tage ab dem letzten Arbeitstag gegen Nichtberufsunfälle versichert. Nach dem Ablauf der 31 Tage geniessen Sie keine Unfalldeckung mehr. Schliessen Sie darum diese Versicherungslücke mit einer Abredeversicherung und profitieren Sie von bis zu sechs zusätzlichen Monaten Versicherungsschutz.

Was kostet die Abredeversicherung?

Die Prämie beträgt pro Monat CHF 40.--. Wichtig ist: Dass die Abredeversicherung Gültigkeit hat, darf der letzte Tag mit mindestens dem halben Lohnanspruch nicht länger als 31 Tage zurückliegen.

Welche Leistungen sind versichert?

Die Versicherungsleistungen werden nach den Bestimmungen des UVG erbracht. Die Deckung gilt weltweit.

Wem ist ein Unfall zu melden?

Der Versicherte hat einen Unfall unverzüglich der SOLIDA zu melden. Im Todesfall sind die anspruchsberechtigten Hinterlassenen zur Meldung verpflichtet.

Melden Sie Ihren Schadenfall einfach über SunetOnline an.

Jederzeit für Sie da

Haben Sie Interesse?

×